Die neue Art zu verdünnen für Keimzahlbestimmungen

Die serielle Verdünnung wird seit Jahrzehnten bei der mikrobiologischen Keimzahlbestimmung eingesetzt. Inlabtec hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese traditionelle Methode in Übereinstimmung mit den ISO-Normen zu modernisieren. Daraus ist eine Lösung entstanden, welche jeder Hinsicht ressourcenschonender ist als herkömmliche Methoden und welche die LaborantInnen in ihrer täglichen Arbeit entlastet. Die Lösung garantiert zuverlässige Analysen, komfortables Arbeiten, sowie Zeit- und Kostenersparnisse, ohne dabei die Umwelt mit unverhältnismässig viel Plastikabfall zu belasten.

Wie Inlabtec das erreicht hat

Statt der Reagenzgläser verwendet das Inlabtec-System kleine Beutel, die sogenannten Serial Dilution Bags. Diese Beutel werden im Serial Diluter automatisch mit der erforderlichen Menge an steriler Verdünnungslösung gefüllt. Nach der Probenzugabe in den gefüllten Beutel wird durch einen Handgriff automatisch gemischt. Der Serial Diluter selbst ist mit dem Anschließen des Verdünnungsmittels und einer 10-ml-Pipette schnell in Betrieb gesetzt.

Unsere Lösung in der Anwendung

Schauen Sie selbst wie einfach es geht!

Vorteile im Überblick

Kostenersparnisse durch Vereinfachung
  • Einfache Beutel anstatt aufwendig vorbereiteter Reagenzgläser oder teurer Einweg-Behälter
  • Intuitive Nutzung – keine umfangreiche Anwenderschulungen oder Spezialisten notwendig
  • Minimale Kosten für Transport, Lagerung und Entsorgung für das Verbrauchsmaterial
  • Tiefe Betriebskosten – rasche Amortisation

Produktivitätsgewinn durch Beschleunigung
  • Schnelle Inbetriebnahme – einfach Diluent und 10 ml Pipette anschliessen
  • Vereinfachtes Pipettieren – keine Handhabung von Gläsern und Deckeln für das Pipettieren und Mischen
  • Automatisches Mischen und Verdünnen per Hebel
  • Ausserbetriebnahme und Reinigung nach Arbeitsschluss in no time
Reproduzierbare Zuverlässigkeit und Qualität
  • Konstant präzises Verdünnungsvolumen
  • Homogene Probenverdünnungen durch standardisiertes Mischen
  • Klar definierte Arbeitsschritte für hohe Prozesssicherheit
  • Hochreine Beutel für uneingeschränktes Zellwachstum
  • Keine Differenzen bei den Resultaten aufgrund individueller Arbeitstechniken der Laboranten
  • Einfache Verwendung jeder Art von Verdünnungsmittel aus jeder Art von Behälter
  • Minimaler Platzbedarf für das System und das Verbrauchsmaterial
Effizienz durch benutzerfreundliche Technologien
  • Geringeres Risiko für Belastungsbeschwerden der Mitarbeiter
  • Effizientes und komfortables Arbeiten mit weniger Handgriffen
  • Intuitive Inbetriebnahme und Verwendung
  • Einsetzbar in jedem bestehenden Arbeitsprozess
  • Tiefe Betriebskosten – keine externe Wartung erforderlich
Nachhaltigkeit durch sinnvolle Ressourcennutzung
  • Reduziert den Energie-, Wasser- und Laborflächenbedarf
  • 90 % weniger Kunststoffabfall und Entsorgungskosten als mit herkömmlichen Verbrauchsmaterial
  • 90 % weniger Energiebedarf für Transport, Lagerung und Entsorgung als mit herkömmlichen Verbrauchsmaterial

«Alles in allem eine super Sache, würde ich nicht mehr hergeben wollen!»

Renate Perler, Laborantin, Wander AG

«Wir konnten die Kosten für das Verbrauchsmaterial um mehr als 85 % senken!»

Christoph Müller, Amt für Verbraucherschutz Aargau